Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

telefon
blockHeaderEditIcon
Oeffnungszeiten anker
blockHeaderEditIcon
Dr. Gerd Wohlrab Logo
blockHeaderEditIcon

Logo - Praxis Dr. Gerd WohlrabLogo Schriftzug - Praxis Dr. Gerd Wohlrab

Kiefergelenksbehandlung
blockHeaderEditIcon


Leiden Sie unter einen dieser Symptome: 

 

  • Kopfschmerzen und unklare Gesichtsschmerzen
  • Kiefergelenksschmerzen und –Knacken
  • Verspannungen der Kaumuskulatur
  • Nächtliches Knirschen oder Pressen?

 

Dann können Zähne oder Fehlfunktionen des Kiefergelenks (CMD= Cranio-Mandibuläre Dysfunktion) oder Abnutzung eine Ursache dafür sein. 

 

Wir führen dazu eine Bewegungsanalyse der Kiefergelenke mit entsprechenden Kiefergelenksaufnahmen durch. Manchmal ist die Anfertigung eines MRT notwendig. Oft lassen sich diese Beschwerden durch einfache Bewegungstherapie und manuelle Therapie in der Physiotherapie lindern oder beheben. Die Anfertigung einer Entlastungsschiene, die nachts getragen wird, kann sehr gute Erfolge erzielen. Unterstützend kann eine Langzeitanästhesie mit Vitamin B12 in das Gelenk wirken. Bei ausgeprägter Überfunktion bzw. Hypertrophie der Kaumuskeln ist eine Injektion von Botox in den Muskelbereich eine effektive Behandlungsmethode. Deformierte bzw. abgenutzte Gelenkköpfchen können nur sehr umfangreich operativ behandelt werden. Die Indikation hierzu sollte sehr streng gestellt werden. Langzeitwirksame Prednisoloninjektionen in die Gelenke können die Beschwerden deutlich lindern.

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*